SV Poppenreuth 1:2 ASV Fürth (16.09.19)

Sieg im Fürther Derby gegen SV Poppenreuth

Das zweite Erfolgserlebnis in Folge lässt den ASV wieder aus dem Keller. Gegen den SV Poppenreuth half wieder ein Strafstoß zur Führung.

Das zweite Fürther Derby hintereinander konnte die Erste auch mit einem Sieg für sich entscheiden. Schon von Beginn an hatten die Gäste die leicht höheren Spielanteile, die zu hochkarätigen, jedoch ungenutzten Chancen durch Ballatore und Rupprechter führten. Trotzdem gingen beide Mannschaften torlos in die Pause.

In der zweiten Halbzeit waren die Spielanteile beider Mannschaften etwa auf dem gleichen Niveau, aber der ASV blieb weiterhin in der Defensive sehr stabil. Die vielen eingespielten Kombinationen der Poppenreuther Jungs konnten unserem Torwart bislang nicht gefährlich werden. Der ASV konnte stattdessen einen Strafstoß rausholen. Aus der rechten Seite kam der Ball zum auffälligen Wolf, der in den Sechzehner den Ball abschirmen konnte und am Abwehrspieler vorbeikam, der das Bein zu spät rausstellte und so den 4. Strafstoß der letzten 2 Spiele verursachte. Wolf nahm sich dieser Aufgabe nach einer Stunde an, verlud den Keeper souverän auf die rechte Seite und schob links ein und markierte so seinen 3. Ligatreffer, allesamt vom Punkt aus erzielt. In der Folge wurden die Poppenreuther aktiver und das Spiel verschob sich zum Tor von Döllfelder.

Zehn Minuten vor Schluss hatten die Gastgeber nach einer starken Hereingabe von Döll die Chance zum Ausgleich verpasst. Der Ball landete auf dem langen Pfosten zu Kellers, der ihn knapp neben das Tor setzte. Fünf Zeigerumdrehungen später staubte Rupprechter den Schuss von Ballatore zur 2-Tore-Führung ab und erzielte seinen ersten Saisontreffer. In der Folge kamen die Poppenreuther in der 90. Minute zu ihrem Anschlusstreffer durch Kanzler, der vor allen anderen an die Hereingabe von Döll kam und Döllfelder doch bezwang. Allerdings kam dieser Treffer zu spät und so konnte durch diesen Sieg der nächste wichtige Dreier eingebucht werden.

Der erste Auswärtssieg bedeutet vorerst das Verlassen der Nichtabstiegsränge. Den FC Stein empfangen wir am nächsten Spieltag am 22.9. ab 14 Uhr, die ihrerseits gezwungenermaßen einen spielfreien Tag hatten.

Hinterlasse einen Kommentar