7-Tage-Inzidenz:
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

6-Punkte-Wochenende der Herren

Beim Auftaktspiel der 2. Mannschaft in der A-Klasse gelang beiden Herrenmannschaften jeweils ein Sieg.

Bereits nach drei Minuten ging die Heimelf nach einer Hereingabe von Rupprechter durch Berecz in Führung. Eine eckelige Flanke, die kurz vor dem Torhüter aufsetzte, konnte dieser nur abklatschen und Berecz musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Zwei Zeigerumdrehungen stellte die Post nach schönem Angriff über die rechte Seite durch Kühnlein mit einem sehenswerten Kopfball auf Gleichstand.

Das Spiel war gut anzusehen, denn beide Mannschaften hatten immer Zug zum Tor, wobei die Heimelf ein leichtes Plus hatte und durch Patrick Byrne in der 38. Minute nach einer Ecke in Führung gegen müssen, aber aus drei Metern schoss er der Hüter an.

Byrne mit vollem Einsatz (fussballn.de / Oswald)

Zur Pausenführung sollte es aber dennoch kommen, als Ermis auf Rupprechter spielte und dieser aus halblinker Position in den Winkel traf.

Nach der Pause ging es wieder flott los, aber Holycz traf eine Berecz-Flanke nicht richtig und der Ball fand sein Ziel nicht. Der Gast suchte zu jeder Zeit des Spiels die Offensive und spielte sich oft zu leicht durchs Mittelfeld und Kühnlein zwang Döllfelder in der 52. Minute zu einer Glanztat. Das Spiel war nicht hochklassig, aber spannend weil auf jeder Seite, was in der Luft lag und so verdiente sich die Post auch den Ausgleich, als sie einen Freistoß, gedankenschnell ausführte, sich über rechts schön durchsetzten und den Querpass brauchte Hrissopoulidis nur noch unterbringen. Eigentlich wäre das der Zeitpunkt gewesen, wo man es fast schon gewohnt war, dass der ASV zusammenklappt, aber nicht an diesem Tag. Man versuchte wie der Gast nach der Entscheidung und die hatte Berecz in der 81. Minute auf dem Fuß, als er schön freigespielt wurde und frei vor dem Torhüter stand, aber er an diesem scheiterte. Auf der Gegenseite wiederum vergab der Gast durch Ölcer nach einem leichten Ballverlust, aber der Winkel zum Einschuss war etwas zu klein. Der Siegtreffer gelang Holycz in der 90. Minute nach Vorarbeit von Rupprechter, als er dessen Zuspiel aus 16 Metern unten links unterbrachte. Die vierminütige Nachspielzeit konnte man überstehen und somit ging der ASV mit gelöster Brust vom Feld.

Und auch unserer 2. Mannschaft startet in den Ligabetrieb – mit einem Sieg

Über die gesamte Spielzeit war der ASV dem Gast überlegen, konnte diese aber lange Zeit nicht in Zählbares ummünzen. Chancen wurden leicht vergeben oder schlampig zu Ende gespielt. Die Gäste waren über 90 Minuten zu harm- und drucklos und konnten sich kaum lösen. Die Führung durch Pavlovic resultierte aus einem Elfmeter.

Kurios war das 2:0 durch Bektasoglu, denn zweimal wurde aus kurzer Entfernung auf der Linie geklärt, ehe er an den Ball kam und aus acht Metern dann traf (86.).

Göksu beim Flankenversuch (fussballn.de)

Ein nach Punkten gelungener Auftakt für den ASV II, wobei deutlich Luft nach oben ist.

Schreibe eine Antwort