7-Tage-Inzidenz:
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Verflixte Niederlage der Ersten

Eine Niederlage gab es bei der Ersten gegen die FC Bayern Kickers, mit der man am Anfang der Partie hätte nicht rechnen können. Die Zweite erkämpfte sich mit einer sensationellen Teamleistung 3 weitere Punkte.

Die Erste empfing am Sonntag die FC Bayern Kickers und konnte in der Anfangsphase das Spiel kontrollieren. Die Gäste hatten Probleme, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Das eröffnete den Hausherren in der ersten halben Stunde die Möglichkeit zu einigen Tormöglichkeiten. Nach einem langgezogenen Eckball von Smakaj erreichte dieser Ermis, der knapp neben das Tor köpfte. Unsere Hintermannschaft stand stabil und unsere Außenspieler zogen das Spiel in die Breite. Ein Schlenzer von Rupprechter vom linken Strafraumeck war für den Gästekeeper allerdings kein Problem. Die Chancen nahmen aber daraufhin ab und das Spielgeschehen verschob sich zunehmend ins Mittelfeld. Nach einem eher unnötigen Foul im Halbfeld, konnte dieser Freistoß nicht richtig geklärt werden und mit dem zweiten Ball konnte Crespo (30.) sein 1. Saisontor erzielen.

Döllfelder (rechts) produzierte einen Elfmeter – und machte seinen Fehler wieder gut. (Quelle: fussballn.de)

Nach dieser Unaufmerksamkeit wurde die Heimelf zunehmend schwächer und ließen mehr Räume zu, die diese auch bespielten. Zwei Möglichkeiten zum Ausbau der Führung ließen die Gäste allerdings liegen. Nach einem Foul von Döllfelder und Kielbasa konnte der ASV-Keeper sowohl seinen Fehler gegen Kiymaz als auch den Versuch gegen Guguk parieren und den Pausenstand auf 0:1 halten.

Kielbasa im Kampf um den Ball. (Quelle: fussballn.de)

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Nürnberg allerdings stark aus der Kabine und konnten nach 5 Minuten durch Kiymaz (50.) die Führung vermeindlich ausbauen. Dies wurde aber wegen Abseits wieder einkassiert. Ein weiteres Abseitstor erzielte Holysz (57.) nach einer Hereingabe über rechts. Somit blieb es beim knappen Ergebnis, aber es dauerte nicht lang bis zur Entscheidung. Nach einem Doppelschlag der Bayern Kickers zementierte erst Kiymaz (60.) nach einem sehenswerten Freistoß sowie Yildirim (62.) über einen Querpass von links die mittlerweile deutliche Führung. Der ASV versuchte durch Sundelin und Türkmen noch zurückzukommen. Den Punkt setzten die Gäste durch Heidel (89.) kurz vor Schluss aus der Distanz zum 0:4 Endstand. Am nächsten Spieltag reist die Erste zum DJK Nürnberg-Eibach.

Auch Ermis konnte das Ruder nicht rumreißen. (Quelle: fussballn.de)

Die Zweite setzte einen Ausrufezeichen in Sachen Teamwork!

Anders lief es bei der Zweiten. Die Reserve empfing den TSV Buch 3 und zu Beginn konnte man auch da die Spielkontrolle an sich reißen, obwohl die TSV schon früh draufschoben. Nach etwa einer Viertelstunde konnte Muric (16.) den Abpraller verwerten, nachdem Pavlovic’s Abschluss abgeblockt wurde. Der TSV machte aber trotzdem weiter mit ihrem Plan und schoben die Abwehrreihe der Hausherren zu. So provozierten die Bucher kurz vor der Pause einen Fehlpass des Keepers und Drechsel (39.) setzte den Ball kurz vor Pause hinter die Linie zum Ausgleich und Pausenstand.

Muric setzte früh die Fürther Hausherren in Front. (Quelle: fussballn.de)

Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und gingen nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft durch Kretzschmar (48.) in Front. Davon ließen sich die Hausherren aber nicht beeindrucken und wechselten den Jugendspieler Tahirovic ein, der sich sofort eingliederte. Der ASV holte sich wieder Spielanteile zurück und kämpfte sich immer besser rein, bis Pavlovic (60.) sich ein Herz nahm und uns aus der Distanz zum Ausgleich schoss. Auch der letzte Wechselspieler Trentsios kam aus der Jugend und war eine Verstärkung für die Zweite, die immer mehr auf die 3 Punkte drängte. Zehn Zeigerumdrehungen später war es tatsächlich soweit und der zur Halbzeit eingewechselte Donato (70.) brachte den ASV mit einem platzierten Vollspanschuss wieder zurück auf die Siegerstraße. Die letzten 20 Minuten ging der Kampf auf beiden Seiten weiter, die Hintermannschaft der Hausherren konnten aber das Ergebnis verwalten und über die Zeit bringen.

Gebremichael umringt von 3 Bucher Spieler (Quelle: fussballn.de)

So trennten sich die Mannschaften 3:2 und der ASV Fürth 2 kann weiterhin die Ungeschlagen-Serie im nächsten Spiel ausbauen, diesmal allerdings am kommenden Samstag beim SGV Nürnberg-Fürth.

Schreibe eine Antwort