7-Tage-Inzidenz:
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Beide Mannschaften verlieren in wichtigen Spielen zuhause

In beiden Partien, die an der Magazinstraße stattfanden, konnte keine unserer Mannschaften Punkte sichern. 

In einem fairen Spiel nahmen die Sporcher nicht unverdient die Punkte mit. Nach einem Einwurf in der siebten Minute hat man auf der rechten Seite den ballführenden Spieler zu zögerlich am Flanken gestört, Engelhardt lief im Rücken des Verteidigers weg und konnte die Flanke aus acht Metern zur Gästeführung verwerten. Die Heimelf zeigte sich aber nicht geschockt und versuchte ihrerseits was Zählbares zu kreieren, aber das Geschehen spielte sich ausschließlich zwischen den Strafräumen ab, denn beide Abwehrreihen ließen so gut wie nichts zu. So musste eine Ecke für den ASV herhalten, um den verdienten Ausgleich zu erzielen.

Unsere Abwehr war schwer am schuften. (Quelle: fussballn.de / Schlirf)

Sidney Hertl stand nach einer Kopfballabwehr des Torhüters richtig und traf aus kurzer Entfernung. Die Gäste hatten mit dem Halbzeitpfiff noch die Möglichkeit aus schwer abseitsverdächtiger Position die Führung zu erzielen, aber Rauch traf nur die Latte. 

Hertl nach dem Ausgleich (Quelle: fussballn.de / Schlirf)

Auch nach der Pause behielt das Spiel dasselbe Schema, beide Defensivabteilungen ließen nichts zu, bis zur 56. Minute, als die Gäste aus dem Mittelfeld einen guten Ball in den Raum auf rechts spielten, der Stürmer nicht energisch gestellt wurde, dieser in den Rückraum passte und den völlig freistehenden Rauch fand und dieser überlegt die erneute Gästeführung erzielte (56.). Keine Zeigerumdrehung später nutzte der Gast einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, spielte schnell aufs ASV-Tor, wo Pires überlegt das 1:3 erzielte. Man darf dem ASV das Bemühen nicht absprechen, aber man kam nur noch einmal gefährlich vor des Gegners Tor, als Türkmen schön in den Lauf gespielt wurde, er den Pfosten traf und den Nachschuss setzte Byrne aus fünf Metern übers Tor (76.). So aber brachte Cadolzburg das Spiel erfolgreich zu Ende, weil sie die sich bietenden Chancen über die Zeit genutzt haben. Wenn man auf Seiten des ASV die hohe Fehlerquote nicht abstellt, geht man ungemütlichen Zeiten entgegen. 

Sundelin im Zweikampf (Quelle: fussballn.de / Schlirf)

Auch die zweite Mannschaft stolperte erstmals in der Saison. Nach drei Siegen empfangen wir den Topfavoriten der Liga ASV Vach II. Die ersten knapp 20 Minuten waren beide Mannschaften ebenbürtig und versuchten, sich ihre Spielanteile zu erkämpfen. Nach einer Standardmöglichkeit am 16er erzielte Schuhmann (19.) mit einem überlegten und platzierten Schuss das 1:0, das leider auf Seiten der Hausherren auch das Einzige bleiben sollte. Keine zehn Minuten später glich Hesse (28.) aus. Auch wenn die Gastgeber noch zu einigen Chancen kamen wie Türkmen, der sich durch 3 Vacher Hintermänner bewegte und mit links abschloss, merkte man die zunehmende Unsicherheit im Zentrum des ASV und die Vacher übernahmen daraufhin immer mehr Spielanteile. Kurz vor der Halbzeit führte Jabs (44.) die Gäste in Front. 

In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht allzuviel. Die Vacher sind nicht umsonst Aufstiegskandidat und die Gastgeber hatten einen schlechten Tag erwischt. Erneut war es Jabs (66.), der die Führung ausbauen konnte, und gleich darauf erhöhte erneut Hesse (67.) zum zwischenzeitlichen 1:4. Für die Vacher war es ein leichtes, die Kontrolle in der Partie beizubehalten, da ihnen große Räume angeboten worden sind. Der ASV Fürth konnte ihre Probleme im Zentrum nicht in den Griff kriegen, auch Wechsel wie der wiedergenese Keskin konnte dies nicht umkehren. Das letzte Wort hatten wieder die Vacher, die nach einem langgetretenen Freistoß durch Kaiser (98.) das 1:5 finalisierten. 

Quelle: fussballn.de / Schlirf

Ein enttäuschender Sonntag in sportlicher Hinsicht für den ASV Fürth, wenigstens schmeckte allen das Bier und unser Grillangebot. Einen weiteren Termin zum Vormerken: Am Samstag, den 18.9. veranstaltet der Ältestenrat des ASV Fürth das Sportlerfest ab 12 Uhr an der Magazinstraße 45. Es werden verschiedene Partien unserer Jugenden abgehalten und um 16 Uhr auch das nächste Heimspiel der 1. Mannschaft gegen TSV Buch II. Verschiedene Stände sorgen für das leibliche Wohl mit mehreren Grillstationen mit Hähnchen oder auch Pulled Pork sowie Kaffee und Kuchen. 

Einladung zu unserem Sportlerfest am Samstag, den 18.9.21

Schreibe eine Antwort